Anzeige

VDMB will Branchennachwuchs gewinnen

29. November 2019
Bei der jüngsten Sitzung des Arbeitskreises Ausbildung des Verbands Druck und Medien Bayern, kurz VDMB, stand die Herausforderung im Fokus, Ausbildungsnachwuchs bei der Generation Z, also der Jahrgänge von 1995 bis 2010, zu gewinnen. Der Arbeitskreis arbeitete heraus, dass sich die Ansprüche der jungen Menschen deutlich verändert haben. Eine große Bedeutung hätten ein ausgewogenes Verhältnis von Arbeit und Freizeit; klassische Karrierefragen hingegen hätten nicht mehr denselben Stellenwert wie früher, erklärt der VDMB. Umso wichtiger sei es für Unternehmen der Druckindustrie, sich auch für diese Generation als attraktiver Arbeitgeber darzustellen und die Vorteile einer Ausbildung gerade im eigenen Unternehmen herauszustellen. Zudem diskutierten die Ausbildungsverantwortlichen aus Druckunternehmen, Vertreter der bayerischen Berufsschulen sowie von Verbänden und Institutionen, wie sich durch eine enge Kooperation zwischen Berufsschulen und ausbildenden Unternehmen die Qualität der schulischen Bildung erhöhen lässt.
Kommentar an die RedaktionAn die Redaktion