Anzeige

Zund auf der Fespa: Endverarbeitung im Fokus

11. Februar 2020
Zünd stellt auf der Fespa 2020 in Madrid einen Auszug aus seinem Produktportfolio, mit dem Druckdienstleister und Werbetechniker ihren Print-and-Cut-Workflow automatisieren können, vor. Besucher können sich beispielsweise von Softwaretools, dem Zünd Cut Center ZCC, und Zuschnittsystemen des Schweizer Unternehmens für die Endverarbeitung überzeugen, darunter das Fräsmodul RM-L mit einer Leistung von bis zu 3,6 Kilowatt und der automatische Fräserwechsler ARC. Auch der G3 Cutter wird zu sehen sein und unter anderem Textilien ab Rolle bis zu einer Breite von 3,2 Metern schneiden.
Kommentar an die RedaktionAn die Redaktion
Nachricht versenden
Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder!
Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.