Anzeige

Inprint: Colorgate und IPAC kooperieren

5. November 2019
Colorgate wird auf der Inprint in Kooperation mit dem österreichischen Unternehmen IPAC ein neues System zur Inline-Qualitätssicherung und Farbkorrektur im Digitaldruck, zum Beispiel in der Produktion von Möbeloberflächen, Laminaten und Fußböden, vorstellen. Das von IPAC entwickelte Inline Colour Measurement System, kurz ICMS, ermögliche eine vollständig automatisierte Produktionsüberwachung, die auf das jeweilige Druckbild zugeschnitten sei, gibt Colorgate an. Farbliche Abweichungen werden in Echtzeit erkannt. Auch die Profilierung erfolgt im Produktionsprozess, ohne Targets, direkt am Muster. Der bisher übliche Offline-Arbeitsablauf mit dem Einmessen von Testformen entfällt hierbei. Der multispektrale Inline-Scanner kann für unterschiedliche Materialien und Druckverfahren eingesetzt werden und unterstützt die Definition, Beurteilung und Reproduktion des Farbeindrucks dekorativer Oberflächen. Daneben zeigt Colorgate eine neue Version seines Packaging Productionserver sowie 3D Surface Director, eine Scan-to-Print-Software. 
Kommentar an die RedaktionAn die Redaktion